schachschiedsrichter-hessen.de

Sie sind hier:  Startseite > Turniere > Turniere Brakel > Offene NRW Senioren- Einzelmeisterschaft

Offene NRW Senioren- Einzelmeisterschaft

Offene NRW Senioren Einzelmeisterschaft 2013 - 14. Kaiserbrunnen Seniorenturnier 2013

Alle Informationen zum Turnier 2013 finden Sie hier:

http://www.Seniorenschach-NRW.de

Leider musste das Turnier aufgrund fehlender Anmeldungen abgesagt werden. Wir werden Sie zur gegebenen Zeit über neuerliche Planungen für 2014 informieren. 

Offene NRW Senioren Einzelmeisterschaft 2012 - 13. Kaiserbrunnen Seniorenturnier 2012

Prof.Dr. Müller-Clostermann siegt bei Offenen NRW Senioreneinzelmeisterschaften

Nachdem in den letzten Jahren die NRW Seniorenmeisterschaften wegen zu geringer Teilnehmerzahlen abgesagt werden mussten, wurde in diesem Jahr ein neuer Versuch gestartet dieses Turnier wiederzubeleben. Dabei wurde das Turnier mit dem bisherigen Kaiserbrunnen Seniorenturnier in Brakel zusammengelegt, welches bisher in den Sommermonaten lief und auch in den letzten Jahren einen Teilnehmerrückgang zu verbuchen hatte. Als Termin wurde die erste Oktoberwoche um den Feiertag am 3.10. herum gewählt.

Um die An- und Abreise an den LKW- freien Sonntagen zu ermöglichen, trotzdem aber neun Runden spielen zu können, wurde als Kompromiss entschieden an einem Tag eine Doppelrunde einzulegen. Etwas erschwert wurde, die Planung des Turniers dadurch, dass mitten während der Vorbereitung die Leitung des Turnierhotels wechselte.
Umso erfreulicher, dass das Turnier planmäßig mit 40 Teilnehmern starten konnte. Ein internationales Gepräge bekam das Turnier dadurch, dass neben Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet auch Spieler aus den Niederlanden, Schweden und Frankreich angetreten waren.

Neben neun interessanten Partien wartete auch ein interessantes Rahmenprogramm auf die Teilnehmer und einige der mitgebrachten Begleitpersonen. Zu diesem gehörte das Herbstkonzert des örtlichen Männergesangvereins, sowie ein Busausflug zu der Porzellanmanufaktur Fürstenberg  und zu dem Schloß und Kloster Corvey im Weserbergland.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto oben links: Auf der Ausstellung der Porzellanmanufaktur Fürstenberg gab es viele wertvolle Exponate zu bewundern

Foto oben rechts: Auch ein edles Porzellanschachspiel zog die Blicke der Turnierteilnehmer natürlich an.
Foto unten links: Blick auf Kloster Corvey

Foto unten rechts: Innenansicht der Klosterkirche Corvey

alle Fotos: Horst Eidam (Krostitzer SV)

Schachlich gab es im Verlauf des Turniers viele interessante Partien und der Turnierverlauf gestaltete sich auch ziemlich spannend. Eine Partie fiel dabei besonders auf, in welcher sich kurzzeitig vier Damen gleichzeitig, zwei auf jeder Seite, auf dem Brett bewegten.

Für diejenigen denen die 9 Runden nicht genug waren, wurde an einem Nachmittag zusätzlich noch ein Blitzturnier angeboten. Bei  diesem konnte sich am Ende ziemlich klar der Blitzspezialist FM Gottfried Schumacher (Bad Neuenahr) durchsetzen. 

Klarer Sieger des Hauptturniers wurde aber mit 7,5 von 9 Punkten Prof.Dr. Bruno Müller-Clostermann. Der für die Schachfreunde Katernberg spielende Informatik Professor setzte sich dabei ohne Verlustpartie ab vor dem Zweitplatzierten dem Niederländer Henk Weeninck (7). Knapper wurde es dann schon auf den nachfolgenden Plätzen. Fünf Spieler bewarben sich mit jeweils 6 Punkten um Platz 3, den Ausschlag gab letztlich die zweite Feinwertung für FM Gottfried Schumacher (Bad Neuenahr) vor Wolfgang Kripp (Dietzenbach)

Weitere Preise gingen an Wolfgang Riek (SC Mülheim),  Leo Klein (Post-Telekom SV Aachen) und  Dr. Hasso Daebel (SG Drewer) als die Sieger ihrer jeweiligen DWZ Gruppen. Letztgenannter durfte sich noch über einen Sonderpreis für den größten DWZ Zuwachs freuen. Sage und schreibe 87 Mehrpunkte durfte er, freilich inoffiziell, auf seinem DWZ Konto verbuchen.

Ein weiterer Sonderpreis ging an den ältesten Teilnehmer des Turniers Oswald Smits (Sfr. Taunus Königstein) der nur wenige Tage vor Turnierbeginn seinen 89- zigsten Geburtstag feiern durfte. Überhaupt war der Anteil der älteren Senioren auf diesem Turnier beträchtlich. So bewarben sich 24 (!) der insgesamt 40 Teilnehmer um den Titel des Nestorenmeisters, das heißt des besten Seniors im Alter von über 75 Jahren.  Nestorenmeister wurde schließlich Wolfgang Kripp (Dietzenbach), was ihn wohl wieder für den ansonsten immer etwas unglücklichen 4. Platz entschädigte.

Meister unter sich: der nachmalige NRW Seniorenmeister Prof.Dr.Müller-Clostermann (links) - der Nestorenmeister Wolfgang Kripp (rechts)

Foto: Günter Liszka (Sportfreunde Katernberg)

Nicht vergessen dürfen wir natürlich die beste Dame im Feld: Lore Preiß (SK Steinhagen). Besonders auch beim Blitzturnier musste der ein oder andere männliche Konkurrent feststellen, dass Frau Preiß nicht unterschätzt werden darf, so unter anderem auch der Turniersieger Prof.Dr. Müller-Clostermann, der dort beim Blitzen auch mal eine Verlustpartie hinnehmen musste.  Leider waren die Damen bei diesem Turnier mit nur drei Teilnehmerinnen wieder unterrepräsentiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto links: Der Turniersieger Prof.Dr. Bruno Müller-Clostermann

Foto rechts: v.l. Schachbund NRW Verbandspräsident Rolf Niederhäuser, der Turniersieger Prof.Dr. Bruno Müller-Clostermann

Fotos: Günter Liszka (Sportfreunde Katernberg)

Einen schönen Abschluss des Turniers bildete die Siegerehrung,  zu der eigens der Verbandspräsident des Schachbunds NRW Ralf Niederhäuser und der Schatzmeister Ralf Chadt-Rausch nach Brakel angereist waren. 
Gemeinsam war man sich darüber einig, dass dieses Turnier ein gelungener Neubeginn für die Offenen NRW Seniorenmeisterschaften war, so dass die Planung für dieses Turnier am gleichen Ort im gleichen Zeitraum in 2013 beginnen kann.

Jürgen Kehr
Turnierleiter
 

ELO Auswertung des Turniers bei der FIDE  hier

DWZ Auswertung des Turniers beim DSB  hier

Teilnehmerliste

Online- Anmeldung   hier

Ausschreibung

vom 30. September bis 7. Oktober 2012

Schirmherr des Turniers ist der Bürgermeister der Stadt Brakel Herr Hermann Temme.
    
Veranstalter:    Schachbund NRW
Ausrichter:    Jürgen Kehr, SV Schneller Läufer Edertal e.V.
Teilnahmeberechtigt:   Alle Damen ab 55 Jahren (ab Jahrgang 57) und alle Herren ab 60 Jahren (ab Jahrgang 52) nach A-5, 4 der DSB Turnierordnung.
Spielort:    Hotel am Kaiserbrunnen, Brunnenallee 7,  33034 Brakel
Leitung:    Hans- Jürgen Dorn  (Seniorenreferent des Schachbunds NRW), Buscher Holzweg  110, 47802 Krefeld, Tel.:  (02151) 560642, Fax: (02151) 567757, E-Mail: juergen-dorn@t-online.de 
Jürgen Kehr, Elfbuchenstr. 10, 34317 Habichtswald, Tel.: (05606) 5337408, Fax: (05606) 5337409, Mobil: (0172) 5129389,  E-Mail: kehrjuergen@t-online.de
Hauptschiedsrichter:    FIDE Schiedsrichter Jürgen Kehr
Spielmodus:    9 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeitregelung von jeweils 2 Stunden für die ersten 40 Züge und 30 Minuten für den Rest der Partie pro Spieler und Partie.
Es wird nach den FIDE- Schachregeln gespielt. Die Startrangliste wird entsprechend einer Empfehlung der Seniorenkommission nach DWZ ermittelt. Für die Platzierung entscheiden bei Punktgleichheit die Feinwertungen in folgender Reihenfolge: Zuerst die Buchholzwertung, wobei der schlechteste Wert gestrichen wird und danach die Buchholz- Summenwertung.
Eingesetzt werden elektronische Uhren der Marke DGT Modell 2010.
Die Wartezeit gemäß Artikel 6.6 a) der FIDE- Regeln beträgt 30 Minuten nach dem Spielbeginn.
In den ersten 4 Runden werden sofern möglich keine Spieler des gleichen Vereins oder des gleichen Landesverbands gegeneinander gelost.
Auslosungsmodalitäten: Die DWZ-Zahlen der letzten Wertungsperiode vor Turnierbeginn werden für die Ermittlung der Startrangliste genommen. Bei niederländischen Spielern ohne veröffentlichte DWZ wird die letzte verfügbare niederländische Wertungszahl als TWZ verwendet, bei anderen Teilnehmern ohne DWZ, die aktuelle ELO Zahl, sofern vorhanden.
Anmeldung:    Die Anmeldung kann schriftlich, telefonisch, per Fax  oder per E- Mail an Jürgen Kehr erfolgen. Ebenso ist eine Anmeldung auf der Internetseite http://www.Schachturniere-Brakel.de  möglich und erwünscht.
Startgeld: 40,00 €, einzuzahlen auf das Konto des Schachbunds NRW, Konto  6345252200, BLZ 441 600 14, Dortmunder Volksbank eG oder bar bei der persönlichen Anmeldung am 30. September 2012 im Spiellokal. Einzahlungen auf das genannte Konto sind bis 15. September 2012 vorzunehmen. Danach bitte Barzahlung im Spiellokal. Auf dem Einzahlungsschein sollten der Vor- und Zuname des Spielers, sowie der Verein vermerkt sein.
Titel:   Der Sieger des Turniers ist „Offener Seniorenmeister des Schachbunds NRW 2012“.
Preise:   Preisfond mindestens 1.000,00 € (bei der Mindestteilnehmerzahl von 25 garantiert)
Platz 1 – 250,00 €,   Platz 2 – 150,00 €,   Platz 3 – 100,00 €
Nestorenpreis:   Platz 1,   Damenpreis:   Platz 1 je 100,00 €
Ratingpreise:  3 Gruppen, 1 Geldpreis 100,00€ je Gruppe.
Wichtig: Doppelpreise sind nicht möglich. Es wird der vom Wert her höhere Preis vergeben. Preise werden nur an Spieler, die bei der Siegerehrung anwesend sind, vergeben. Die Vergabe von Preisen an eventuelle Nachrücker erfolgt nach Ermessen der Turnierleitung.
Ab 60 Spielern erfolgt eine Aufstockung der Geldpreise.
Zeitplan:    Einschreibung am 30. September von 12 – 14 Uhr.
Meldungen nach 14 Uhr können nur noch für die 2. Runde berücksichtigt werden. Begrüßung der Teilnehmer ab 15 Uhr durch die Honoratioren der Stadt und des Verbandes.
Rundenplan:   
Runde 1:  30.September  2012  16 Uhr
Runden 2 bis 3:  1. Oktober – 2. Oktober 2012 jeweils 9 Uhr
Runde 4: 2. Oktober 2012 15 Uhr
Runden 5 bis 9:  3. Oktober – 7. Oktober 2012 jeweils 9 Uhr
Siegerehrung:    Am 7. Oktober 2012 ab 15:30 Uhr
Blitzturnier:    Ein offenes Blitzturnier wird als Offenes Kaiserbrunnen Senioren Blitzturnier ausgespielt. Es können nur Senioren an diesem Turnier teilnehmen. Gäste willkommen. Termin: Freitag, 5. Oktober 2012, 16:00 Uhr.
Schnellturnier:    An 2 Nachmittagen wird ein offenes Schnellschachturnier angeboten, an welchem auch jüngere Schachfreunde und –freundinnen teilnehmen können. Gäste willkommen. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Auswertungen:    Es erfolgt eine DWZ und ELO Auswertung.
Rahmenprogramm: 
Ausflüge und Besichtigungen
-    Porzellanmanufaktur Fürstenberg    www.fuerstenberg-porzellan.com
-    Schloss und Kloster Corvey    www.schloss-corvey.de
-    Kristallglas Manufaktur Ruhland   www.glashuette-bad-driburg.de
Am 3.10. findet im Turnierhotel das Herbstkonzert des Männergesangvereins Brakel statt, wozu die Turnierteilnehmer herzlich eingeladen sind.   www.mgv1868.de
Übernachtungsangebot:
Hotel am Kaiserbrunnen, Brunnenallee 7,  33034 Brakel
Telefon: (05272) 6050,  Fax: (05272) 60511
E-Mail:  info@kaiserbrunnen.de, Internet:  www.kaiserbrunnen.de
Schach- Sonderpreise beim Seniorenturnier
Übernachtung  inkl. Halbpension, Konzert und Ausflüge nach Fürstenberg/Höxter und Bad Driburg
45,- € im Doppelzimmer und 50,- € im Einzelzimmer pro Person und Nacht 

Bitte Hotelbuchungen rechtzeitig vornehmen. Für die Turniere reservierte, nicht genutzte Zimmerkontingente werden zwei Wochen vor Turnierbeginn zurückgegeben

Turnierflyer zum Download als .pdf Datei   hier

ausführliche Ausschreibung zum Download als .pdf Datei   hier


11. Kaiserbrunnen Seniorenturnier 2010

Kleine Bildergalerie mit einigen Fotos vom Turnier  hier

Eintrag des Turniers beim Weltschachbund FIDE  hier

Listinus Toplisten

Design und Druck der Flyer